für die, die diese Seite kennen - hier der Schleichweg zu Seite 2

N
achdem in meine ARIA leider das neue Körbchen für Pippin nicht reinpasste habe ich beschlossen, einen Käfig selber zu bauen.............. Ich hoffe nur, ich habe mich nicht übernommen, hier das Tagebuch dazu.................

April - Mai 2004

Der Beschluß wird gefasst, erst hab ich überlegt, einen Schrank umzubauen, aber keinen gefunden. Dann hatte das große schwedische Möbelhaus einen, aber ich sah dann nicht ein, nur die Hälfte davon zu gebrauchen - und die andere wegwerfen zu müssen..... Es wurde mit Möbel- und Holzplatten geplant - aber ob da die Luke vom Fabia groß genug ist? Und ob das in der Ecke nicht doch zu dunkel wird? Und was, wenn ich tolles Holz kaufe, aber mit der Stichsäge versage? Dann ist viel Geld im Eimer....... Also, lieber die "einfachere" Version, wo wenigstens Ersatzteile zu kaufen sind, die sich bequem im Auto transportieren lassen und - finanziell wuppbar sind

So kam dann ein Plan zustande:

Plan 1           Plan2


Samstag, 22.05.2004

Das war die Grundlage für das Sägeprogramm...... Im Baumarkt zerpflückte ich regelrecht diverse Verpackungen um an gerade Stangen zu kommen. Gestern habe ich das Holz ausgesucht, aber der Meistersäger war nimmer da, so muß ich es heute abholen, aber fertig gesägt!!! Bin ja mal gespannt......


Genommen habe ich Fichterahmen 4,5 cm x 4,5 cm und so wurden sie zurechtgesägt:

4 Stangen á 300 cm: je 1 Stk. 220 cm (Eckpfosten), Rest 80 cm für vorne quer
1 Stange   á 300 cm: 5 Stke. á 60 cm für die Seite
1 Stange   á 240 cm: 2 Stke. á 80 cm für vorne, 1 Stk. á 60 cm für die Seite, Rest 20 cm - Farbvergleich wenn ich die Türlatten kaufe

so hab ich dann gesamt:

4 Eckpfosten á 220 cm
6 Querpfosten vorne á 80 cm
6           "       seitlich á 60 cm

Gekostet hat mich das Holz € 22,41 - ich hoffe nur, das war kein Lehrgeld.......... Nicht, daß ich am falschen Ende gespart habe


Dann habe ich noch Trapezverbinder gekauft, da ich mir vorgenommen habe, die vorderen und hinteren Balken nicht zu verschrauben und zu verkleben, damit ich den Schrank wieder zerlegen kann, falls mir mal was nicht gefällt...... Sie sollen sehr stabil sein - und es wird sich ja herausstellen, ob der Kauf sinnvoll war................... Was ich damit meine, seht Ihr später....


Dann habe ich noch besorgt:

12 Winkel (verzinkt)
für die Stabilisierung der Querstreben an den Seitenteilen
Spax-Holzschrauben (keine Schleichwerbung, aber bei Billigschrauben kniddelt der Kreuschlitz so schnell aus, daß ich da nicht sparen will)
Holz-Lacklasur "Buche" nach EN 71 - Fichte ist zwar billig und stabil, aber optisch nicht das Highlight
Acryl-Klarlack  "megastrapazierfähig" lt. Dosenaufdruck

ich hoffe, der Name wird halten, was er verspricht. Doof find ich nur, daß eine kompl. Durchtrocknung erst nach 8 Tagen sein soll
Volierengitter
frau muß auch mal Glück haben, im Baumarkt addieren die wohl das Datum dazu, eine 1m breite, 5 m lange Rolle: um die € 30,00

dann fand ich gestern im Landhandel noch eine ältere Rolle - meine benötigten Maße (1,27 cm Maschenweite) für - juhu - € 18,50
Lasurpinsel
wollte dann nicht am falschen Pinsel scheitern....................
Lackpinsel
für das ewige klar lackieren.........

Eine Gesamtliste aller Teile wird es irgendwann noch geben..........................



Sonntag, 23.05.2004

Heute soll lasiert werden, ich versuche immer, mir die Zeit anders zu vertreiben, irgendwie trau ich mich da noch nicht so ran......... Erste Ergebnisse werde ich natürlich per Foto festhalten, hoffe, es sind Erfolge............

Vor die Arbeit hat der liebe Gott die Geduld gestellt - das Abknibbeln der Aufkleber - ich weiß nicht, warum die nicht mal einfach ablösende Aufkleber erfinden???? Glücklicherweise gab es in meinem reichbestückten Keller noch Reinigungsbenzin und - ich habe den Vorteil langer Fingernägel *g*

Das Bild ist zwar nicht scharf, aber ich wollte Euch das Objekt meines Hasses nicht vorenthalten, hier zu Beginn der Aktion "puhlen, was das Zeug hält":


ich hasse es

Vorheriges Einweichen mit Wasser brachte leider auch nicht den gewünschten Erfolg - aber 100 Flüche weiter (hab mir nicht mal den Fingernagel abgebrochen !) war es dann doch soweit, daß ich den Schei* abhatte......

Dann konnte endlich das Lasieren beginnen (aber auch nur weil Nicole so drauf bestanden hat *g* - ich wollte ja faul sein)....

Dann machte ich die Dose auf, und dachte, ich trau meinen Augen nicht:

kein Kakao

Ich hoffte nach dem ersten Blick nur, daß es so ist wie mit Haartönungen - erst sehen sie anders aus als das Ergebnis - und dem war dann auch so.........

Erster Farbstrich


okay, okay -wieder verwackelt - aber man sieht bereits

links den beginnenden Buchenton, rechts noch den vorh.

Fichtenton..... Das Ergebnis verstärkte sich noch, wie

später zu sehen sein wird................




hier ist es etwas besser zu sehen als
oben, da es aber der legendäre "erste
Pinselzug" war, wollte ich das Bild
schon was zu sehen
man sieht schon was ich seh was

der hintere Balken wurde zuerst lackiert, dann der Reihe nach
nach vorne, allmählich wird das Ergebnis so, wie ich es mir
wünsche. Leider ist das Licht da im Keller auch nicht so doll
für Fotos :-(



sieht was
schon was zu sehen



nun kann der Bau beginnen, dafür bitte hier klicken..............



und hier geht es zurück zur Ratten-Startseite